BIOGAS#UPGRADE

Biogas #UPGRADE (BIOGAS intensiv)
Grundschulung Anlagensicherheit + Auffrischung - Gärbiologie - Effizienzsteigerung

Die Kurse von BIOGAS #INTENSIV sind modulartig aufgebaut und setzen sich jeweils aus ein bis zwei Modulen zusammen. Die Kurse stellen wir nachfrageorientiert und dem aktuellen Bedarf entsprechend Neuerungen der Branche zusammen.
Es werden im Rahmen von BIOGAS #INTENSIV insgesamt 4 (deutschsprachige) Module angeboten, von denen 3 mehrtägig sind und eines eintägig ist.
BIOGAS #INTENSIV Schulungen finden 3 x pro Jahr in Wolpertshausen statt: Frühjahrskurs (Mitte März) + Sommerkurs (Anfang Juli)
+ Winterkurs (Anfang Dezember)
zur Terminübersicht Schulungen

Modul 1 Grundschulung Anlagensicherheit 

Der inhaltliche Fokus dieses in Kooperation mit dem Schulungsverbund BIOGAS angebotenen mehrtägigen Moduls liegt auf den Bereichen Gefahrstoff- und Genehmigungsrecht in Kombination mit Arbeits- und Gesundheitsschutz. Mit der Teilnahme an diesem Kursmodul sind Sie fit für die Zukunft nach TRGS 529. Den Abschluss dieser Grundschulung bildet der schriftliche Multiple-Choice-Test und bei erfolgreichem Bestehen, die Aushändigung des Zertifikats, das für 4 Jahre als offizieller Nachweis für die erworbenen Kenntnisse gilt. Es kann mit unserer Auffrischungsschulung um jeweils weitere 4 Jahre verlängert werden.

Dieses Modul 1 wird in der Regel in Verbindung mit Modul 2 oder Modul3 angeboten.
Ideal für: Anlagenbetreiber und -Personal, Hersteller und Dienstleister der Biogas-Industrie, kommunale Mitarbeiter und Angestellte der Ver- und Entsorgung.

Modul 2 Gärbiologie 

In diesem zweitägigen Modul 2 werden die wesentlichen biologischen und verfahrenstechnischen Parameter des Biogasprozesses, sowie die Analysemethoden für die Prozessoptimierung vermittelt.
Ebenso werden eingehend  Anwendungsbeispiele von Prozesshilfsmitteln behandelt. Die Teilnehmer lernen anhand eigener Substratproben den FOS/TAC-Wert und seine Aussagekraft kennen. 
In diesem Zusammenhang wird auch der Einfluss verschiedener Pufferverstärker (CaCO3, CaO, NaHCO3) vermittelt. 
Abgeschlossen wird das Modul durch die Interpretation von Betriebszuständen aus dem praktischen Anlagenbetrieb, bei dem die Teilnehmergruppe aktiv mit erfahrenen Anlagenbetreuern zusammenarbeitet.

Das Modul 2 wird in der Regel in Verbindung mit Modul1 oder Modul4 angeboten.
Ideal für: Anlagenbetreiber und Personal, Hersteller und Dienstleister der Biogas-Industrie, Neu- und Quereinsteiger

Modul 3 Effizienzsteigerung

Im Rahmen des zweitägigen Modul 3 lernen Sie die klassischen verfahrenstechnischen Betriebsmängel und Managementfehler zu erkennen und diese zu beheben.
Dies erhöht die Wirtschaftlichkeit Ihrer Anlage und reduziert negative Auswirkungen auf die Umwelt. Anhand von erprobten technischen und organisatorischen Maßnahmen wird anschaulich gezeigt, wie Sie die Effizienz Ihrer Biogasanlage steigern und einen wirtschaftlichen Betrieb sicherstellen können.

Das Modul 3 wird in der Regel in Verbindung mit Modul1 oder Modul4 angeboten.
Ideal für: Anlagenbetreiber und Betriebspersonal, Hersteller und Dienstleister der Biogas-Industrie,  Neu- und Quereinsteiger

Modul 4 Auffrischung Anlagensicherheit 

Mit der eintägigen Auffrischungsschulung Anlagensicherheit erreichen Sie den Qualitätsstand, der gemäß TRGS 529 alle vier Jahre zu absolvieren ist. Die aktive und praxisbezogene Schulung dient dazu, Ihre bereits erworbenen Grundkenntnisse auf den aktuellen rechtlichen und sicherheitstechnischen Stand zu bringen. 
Die Voraussetzung für die Teilnahme an der Auffrischungsschulung ist der Nachweis der mehrtägigen 'Grundschulung Anlagensicherheit', in der mindestens die wesentlichen Inhalte der TRGS 529 vermittelt wurden.

Das Modul 4 wird in der Regel in Verbindung mit Modul2 oder Modul3 angeboten.
Ideal für: Anlagenbetreiber und Betreiberpersonal

Schulungsverbund BIOGAS

Die IBBK Fachgruppe Biogas GmbH engagiert sich seit 2012 zusammen mit weiteren namhaften und etablierten Schulungsanbietern im 'Schulungsverbund BIOGAS' und unter dem Dach der drei Trägerorganisationen DVGW (Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V.), DWA (Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.) sowie FVB (Fachverband Biogas e.V.) zusammen mit der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) und der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) für die Einführung eines bundeseinheitlich abgestimmten Mindeststandards bei Biogasbetreiberschulungen, der den Anforderungen der im April 2015 in Kraft getretenen TRGS 529 "Tätigkeiten bei der Herstellung von Biogas" gerecht wird.
Share by: